Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Terminhotline: +49 (0) 61 84 - 77 50

Für gesunde Zähne brauchen Sie gesundes Zahnfleisch!

Das ist das Fachgebiet von Dr. Jens Meier. Das Zusammenspiel gesunder Zahn, gesundes Zahnfleisch erfüllt den Wunsch schöner, gesunder und natürlicher Zähne. Unser Ziel ist eine individuelle, schöne Rot-Weiß-Ästhetik. Der sichtbare Ausdruck von Zahngesundheit.

Die vier verschiedenen (anatomischen) Zahnstrukturen (Zahnfleisch, Knochen, Wurzeloberfläche und Haltefasern zwischen Knochen und Wurzeloberfläche) bilden das Parodont.

Die Gesundheit des Parodonts wird durch Entzündungen des Zahnfleisches und des darunterliegenden Knochens, der sog. Parodontitis, bedroht. Sie wird häufig irrtümlicher Weise als Parodontose bezeichnet. Das Fachgebiet Parodontologie befasst sich speziell mit diesen Zahnfleischentzündungen.

Die Hauptursache der Parodontitis sind Bakterien in Form von Zahnbelägen (Plaque). Jede Parodontitis beginnt auf dem Boden einer oberflächlichen Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Nicht jeder reagiert auf Plaque mit Ausbildung einer Parodontitis. Vielmehr spielt die Bereitschaft unseres Körpers dazu eine Rolle. Lebensweise, Allgemeinerkrankungen wie ein Diabetes, schwache körperliche Abwehrlage, regelmäßiger Nikotingenuss oder Stress sowie eine andauernde unzureichende Mundhygiene begünstigen das Entstehen und den Schweregrad einer Parodontitis.

Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Dr. Jens Meier

Mehr erfahren
  • Geboren 1971

  • 1991 – 1996 Studium in Jena

  • 1996 – 1998 Assistenzzeit in Allgemeinzahnärztlicher Praxis

  • 1998-2006 niedergelassen als Zahnarzt in Berlin

  • 2001 Promotion zum Dr. med. dent

  • 2007 Fortbildungsschwerpunkt Parodontologie - Hospitation und Tätigkeit in spezialisierten Zentren Parodontologie

  • Seit April 2007 niedergelassen in Langenselbold

  • Umfangreiche Fortbildungen wie Prophylaxe, Therapie von Kiefergelenkserkrankungen, ästhetische Zahnheilkunde, Prothetik, Implantologie

  • 2012 Zertifizierung Lachgassedierung

  • 2016 Fortbildungsschwerpunkt Alterszahnmedizin-Pflege, Akademie Praxis und Wissenschaft

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie e.V.

Das ist das Fachgebiet von Dr. Jens Meier. Das Zusammenspiel gesunder Zahn, gesundes Zahnfleisch erfüllt den Wunsch schöner, gesunder und natürlicher Zähne. Unser Ziel ist eine individuelle, schöne Rot-Weiß-Ästhetik. Der sichtbare Ausdruck von Zahngesundheit.

Die vier verschiedenen (anatomischen) Zahnstrukturen (Zahnfleisch, Knochen, Wurzeloberfläche und Haltefasern zwischen Knochen und Wurzeloberfläche) bilden das Parodont.

Die Gesundheit des Parodonts wird durch Entzündungen des Zahnfleisches und des darunterliegenden Knochens, der sog. Parodontitis, bedroht. Sie wird häufig irrtümlicher Weise als Parodontose bezeichnet. Das Fachgebiet Parodontologie befasst sich speziell mit diesen Zahnfleischentzündungen.

Die Hauptursache der Parodontitis sind Bakterien in Form von Zahnbelägen (Plaque). Jede Parodontitis beginnt auf dem Boden einer oberflächlichen Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Nicht jeder reagiert auf Plaque mit Ausbildung einer Parodontitis. Vielmehr spielt die Bereitschaft unseres Körpers dazu eine Rolle. Lebensweise, Allgemeinerkrankungen wie ein Diabetes, schwache körperliche Abwehrlage, regelmäßiger Nikotingenuss oder Stress sowie eine andauernde unzureichende Mundhygiene begünstigen das Entstehen und den Schweregrad einer Parodontitis.

Unsere Leistungen im Bereich der Parodontologie umfassen

  • Prophylaxe und unterstützende parodontale Therapie (UPT)
  • Bakterien/-Sondentest (bei sehr schweren Parodontitisfällen)
  • Zahnfleischkorrektur (sog. Rezessionsdeckungen)
  • Gesteuerte Geweberegeneration (Aufbau verlorenen Knochens an den Zähnen)

FAQ Die meistgestellten Fragen

Was sind die Warnsignale einer Parondotitis?
  • Zahnfleischbluten
  • Zahnfleischentzündungen
  • Taschenbildung
  • Mundgeruch
  • Zahnfleischrückgang
  • Lockerung der Zähne
  • Zahnverlust

Die gute Nachricht für Sie: Parodontitis ist vermeid- und behandelbar. Vereinbaren Sie am besten sobald wie möglich einen Termin zur Behandlung von Parodontitis oder einen Vorsorgetermin bei uns – denn es geht um Ihre Lebensqualität

Wie sind die Erfolgsaussichten der Parodontitistherapie?

Dies hängt sehr stark vom Ausgangsbefund ab. Noch wichtiger ist allerdings Ihre Mitarbeit (Mundhygiene!). Die besten Erfolgsaussichten hat eine leichte bis mittelschwere chronische Parodontitis ohne Risikofaktoren wie Rauchen oder Diabetes. Die chronische Parodontitis entwickelt sich sehr langsam über viele Jahre durch ungenügende Mundhygiene. Betroffen ist dabei vor allem das Backenzahngebiet.

Die schlechtesten Erfolgsaussichten hat z. B. eine aggressive Parodontitis (entwickelt sich viel schneller als die chronische Parodontitis), die erst sehr spät entdeckt wird. Kommen dann noch Risikofaktoren wie Rauchen, Diabetes und Stress dazu, planen wir mit Ihnen eine individuell abgestimmte Therapie.

Was zahlt die Krankenkasse?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen halbjährlich die Kosten für die allgemeine Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt und eine Zahnsteinentfernung pro Jahr. Zudem ist der Parodontale Screening Index (PSI) als Früherkennungs-Untersuchung alle 2 Jahre Kassenleistung.

Beim PSI wird mit einer Spezialsonde die Tiefe der Zahnfleischtaschen gemessen.

Was ist selbst zu bezahlen?

Eine professionelle Zahnreinigung kann je nach Schweregrad der Parodontitis eine sinnvolle, aber eben keine verpflichtende Vorbehandlung darstellen.

Obwohl die professionelle Zahnreinigung keine Regelleistung der Krankenkasse darstellt, übernehmen viele Kassen mittlerweile zumindest einen Teil der Kosten im Rahmen ihrer Satzungsleistungen.

Privatleistung ist eine Parodontitis-Therapie bei Zähnen, die laut der bisherigen Richtlinie nicht als erhaltungswürdig gelten, wenn z.B. der Knochenabbau schon bei mehr als 75 Prozent liegt.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie vollumfänglich!

JETZT TERMIN VEREINBAREN

Nutzen Sie unser Online-Kontaktformular und fragen Sie nach Ihrem persönlichen Termin - ganz unkompliziert und schnell!

Copyright 2021. Zentrum für Zahnheilkunde - Alle Rechte vorbehalten.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.